28.10.17

Vor einer Woche sind Butz und Flöckli zu uns zurückgekommen. Sie waren als Leihmeeri bei einem älteren Girl und nach dem Tod ihrer Freundin suche ich jetzt einen Lebensplatz für das zutrauliche Paar.
Sie sollten unbedingt in eine Gruppe ziehen, da ihnen zu zweit ganz offensichtlich zu wenig läuft.....

Maloney ist nach Merlins Tod in dessen Gehege gezogen. Nach anfänglichen kurzen Diskussionen mit seinem Kumpel Ringo und seinen neuen Girls hatte ich das Gefühl, dass er sich gut eingelebt hat. Umso überraschter war ich, als ich ihn heute Morgen tot aufgefunden habe. :o( Der wunderschöne Satin-Teddy war anfangs Monat gerade mal 6 Jahre alt geworden. Das ist nicht mega alt, aber immerhin war er in seinem Leben nie ernsthaft krank und deshalb denke ich, dass er ein schönes Leben hatte. ;o)

Zudem habe ich heute mal einige Abgabetiere neu fotografiert und die Abgabeseite aktualisiert. Auch wenn es momentan einige Abgabeweibchen drauf hat, bevorzuge ich natürlich Anfragen, bei denen ich meine Girls mit Kastrat abgeben kann.

1.10.17

Ich bin ja immer wieder so erstaunt, wie schnell die Zeit vergeht. Zum Glück ist bei uns wieder etwas Ruhe eingekehrt. ;o)
Das heisst aber nicht, dass in den vergangenen zwei Monaten nichts passiert ist. Ich hatte ja noch vier werdende Mamis, welche in der Zwischenzeit geboren haben. Rüebli und Colgate haben ganz bezaubernde bunte Glatthärchen bekommen und sind zwei ganz tolle Mamis. Bei Philadelphia gab es leider Probleme bei der Geburt. Sie wurde zum ersten Mal Mami und hatte grosse Mühe mit ihren drei grossen Babies. So kam das Trio leider tot zur Welt und kostete ein paar Stunden später auch ihr das Leben. "seufz" Wie fest hatte ich gehofft, dass ich sowas Schlimmes nie mehr erleben muss. Aber es sollte leider nicht so sein. :o( Deshalb war ich schon sehr angespannt, bis Lollipop ihre Babies bekam. Bei ihr ist zum Glück alles gut gelaufen. Nur war ich sehr erstaunt wie extrem der Grössenunterschied des Quartetts war. Drei Babies hatten tolle Gewichter. Alle über 80gr. Aber da war noch ein 40 grämmiges Mügerli. Uiii....war sie klein. Aber sie ist ein richtiges Kämpferli und hat es mittlerweilen auch auf stolze 130gr geschafft. ;o) Ihre Geschwister haben allerdings schon ihr Abgabegewicht erreicht....


Am 21.9.17 ist Merlin gestorben. Er wäre am 1. Nov. neun jährig geworden. Ich finde es so toll, dass wir den süssen Kerl so lange bei uns haben durften. Er hat in den letzten Wochen zwar an Gewicht verloren, sah etwas tatterig aus und war sehr oft am Wasser trinken. Aber er war in seinem langen Leben nie beim TA und ich bin soooooo dankbar, dass er ganz entspannt in seinem Gehege und bei seinen Pelzfreunden sterben durfte.

Machs gut Merlin. Wir werden uns immer gerne an dich erinnern. ;o)

Da ich ja etwas kürzer treten möchte, habe ich drei von meinen Zuchtböcken kastrieren lassen. Falls irgendwann mal jemand einen tollen Chef für sein Rudel sucht, dürften Nils oder Donat gerne ausziehen. Fragen sie doch einfach an...

Auch hätte ich einen massiven Stall abzugeben.

 

*Abgabeseite aktualisiert*

5.8.17

Die letzten paar Wochen waren sehr intensiv für mich.
Es fing mit einem kranken Boy an. Er hatte Durchfall und verweigerte das Essen. Ich habe ihm sofort was gegen den Durchfall und allfällige Schmerzen gegeben und fütterte ihn zu. Ich hätte nicht gedacht, dass er in der darauffolgenden Nacht sterben wird. Zudem zeigte einer seiner Kumpels die gleichen Anzeichen. Also sofort ab zum TA. Dort wurde Persil genau untersucht und stabilisiert. Am nächsten Tag ging es ihm besser und ich konnte ihn nach Hause nehmen. Das war die "gute Nachricht". Die Diagnose war allerdings gar nicht schön. Es waren Kokzidien! Wer schon mal mit diesen fiesen Einzeller zu tun hatte, weiss was das bedeutet. Erstmals die ganze Gruppe behandeln. Den Stall täglich ausmisten und ALLES desinfizieren. Bei meiner Kuhstallanlage war das wirklich mit viel Arbeit verbunden. Ich habe tagelang Wände, Boden und Häuschen geschruppt und altes Inventar gleich weggeworfen. Die Arbeit war ja irgendwie zu bewältigen. Viel schlimmer fand ich die ständige Angst, dass es noch mehr Tiere treffen könnte. Es ist dann auch wirklich nach einigen Tagen nochmals einer von Persils Kumpels gestorben. Diesen kleinen Mann habe ich im Tierspital obduzieren lassen. Er war durch die Kokzidien so geschwächt, dass er schlussendlich an einer Sepsis verstarb. :o(
Jetzt, 3 Wochen später hoffe ich fest, dass wir die Biester los sind. Woher ich sie hatte kann ich im Übrigen nicht sagen. Der TA meinte evtl. durch kontaminiertes Gras. Aber ich weiss es wirklich nicht. Das finde ich irgendwie das beunruhigendste an der ganzen Sache. Es war zum Glück nur diese Gruppe befallen und letzten Mittwoch habe ich abschliessend nochmals eine Kotprobe untersuchen lassen. Zum Glück war sie sauber. Wie auch die sechs Zufallsproben aus Meerigehegen mit Abgabetieren.
Ich denke, ich habe mein Möglichstes getan, aber ich muss gestehen, dass mein Urvertrauen einen grossen Knacks erhalten hat. Dass ein Tier trotz guter Haltung und gesunder Ernährung einfach so schwer krank werden kann ist einfach ganz hässlich und fürs Zweibein sehr belastend. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, meine Zucht erst mal massiv zu reduzieren.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei all denen bedanken, welche mich in den vergangenen Wochen aufgemuntert und meine Sorgen abgehört haben. Es tut gut zu wissen, dass es so viele tolle Meerihalter gibt, welche an meine Zucht glauben. ;o)


26.7.17

In Andwil SG sucht eine Kundin von mir einen Lebensplatz für ihre zwei 8 Monate alten Meerigirls.

 

 

Die Zwei leben momentan in einem Viva und könnten dieses samt Häuschen usw. mitnehmen.

Das Viva ist leicht beschädigt, aber noch voll einsatzfähig. Die momentanen Halter würden sich freuen, wenn ihre Tiere irgendwo in der Umgebung ein neues Zuhause finden würden, damit sie sie evtl. auch mal besuchen dürften. Ist aber kein Muss. Zudem würden die Zwei gerne wieder mit einem männlichen Kumpel zusammen leben oder vielleicht sogar in eine bestehende Gruppe zügeln. Bei Interesse gebe ich gerne die Kontaktdaten weiter. Bitte einfach melden ;o)
Preis: 200.-Fr

1.6.17

Gerne würde ich mal was anderes schreiben, aber auch in den letzten Wochen lief nicht alles so, wie ich es mir gewünscht hätte.
Bei Elvis (Hr. Lana) musste ein Schneidezahn gezogen werden, da er eine Zahnwurzelentzündung und der Zahn sich schon verfärbt hatte. Der arme Kerl hatte natürlich Schmerzen beim essen und konnte/wollte deshalb auch nichts mehr abbeissen. Leider mochte er auch nicht essen, nachdem der Zahn gezogen war und deshalb musste ich ihn mit Brei zwangsernähren. :o( Da er selbständig kein Heu mehr zu sich nahm, mussten seine Zähnchen nach zwei Wochen nochmals korrigiert werden. Offenbar war das alles zuviel für den armen Kämpfer. Er ist einen Tag nach dem letzten TA-Besuch gestorben. Das sind jeweils ganz schwierige Momente. Da frage ich mich immer, ob ich das Tier nicht besser bei der ersten Diagnose hätte gehen lassen sollen? Aber eine Chance sollte jedes Tier doch bekommen, oder? Ich denke, dieser Zwiespalt kennt jeder langjährige Tierhalter......Da gibts leider einfach kein Richtig oder Falsch. Mir tut es einfach mega leid, musste ich den armen Kerl so lange mit zufüttern "quälen", ohne dass es was genütz hat. Ich wollte sein Bestes, aber es sollte offenbar nicht sein. :o(



Machs gut, mein Süsser.

Dafür hat Flöckli zusammen mit ihrem Töchterchen und einem unserer Kastraten einen tollen Platz bei zwei zusätzlichen Girls gefunden. Am neuen Ort bewohnen sie ein lässiges, grosszügiges Aussengehege.  Ich freue mich mit ihnen, dass sie so einen lässigen Platz gefunden haben. ;o)

Dann haben Queenie und Ramira ihre Babies bekommen. Bei Ramira war ich ganz schön überrascht, dass sie am erstmöglichen Termin geworfen hat. Normalerweise lassen mich meine Girls ja eher etwas zappeln...

 

QUEENY & BALU                                                    RAMIRA & YAKARI

23.4.17

Ich habe die Abgabeseite aktualisiert. Da in diesem Jahr gleich mehrere Mamis in Rente gehen werden, habe ich mich entschlossen für einige von ihnen einen tollen Lebensplatz zu suchen. Ganz lässig wäre es natürlich, wenn sie jeweils ihr Töchterchen mit in ihr neues Zuhause nehmen dürften. ;o)

Zudem hat es noch Babies von Ragusa und Malibu gegeben. Witzigerweise ist der Papi von allen sechs Babies unser Nils.

15.4.17

In den vergangen Wochen war ganz schön was los bei uns. Leider wieder nicht nur Erfreuliches. :o(
So ist Limo zusammen mit seiner Freundin zu uns zurückgekehrt. "Hexli" hatte einen Tumor am Hals den ich ich erfolgreich spülen konnte. Nach ein paar Tagen war nur noch die Kapsel tastbar und ich freute mich sehr über den Erfolg. Leider bekam das arme Tier kurz darauf akuten Durchfall. Trotz Medi, zuschöppeln und regelmässiger Flüssigkeitzugabe musste ich sie notfallmässig zum TA bringen. Leider konnte auch der nicht mehr helfen und unser herziges Schweinchen ist gestorben.....Limo hatte fast zeitgleich einen Blasengriesstau in der Harnröhre. Dieser konnte der TA zum Glück unter Narkose beheben und er ist deshalb im Moment wieder stabil *freu*.

*** LIMO ***

Dann hatte die hochträchtige Sugus für ein paar Tage Mühe mit der Verdauung. Das hat sich zum Glück normalisiert und so können wir uns wieder auf ihre Babies freuen. Bin ja gespannt, wie lange sie uns zappeln lässt.

Zum Glück gab es auch erfreuliche Momente. Malteserchen, Hella, Flöckli und Jouxjoux haben geworfen. Zuerst sah alles ganz gut aus, aber dann ist das kleinste aus dem Malteserchenwurf gestorben. Kurz darauf bemerkte ich, dass Jouxjoux keine Milch hat und ihre Vierlinge ganz schön abgenommen haben. Also zügelte ich sie mit ihrem Partner und den Vierlingen in die Stube und habe die Kleinen von Hand aufgezogen. Das ist jedes Mal eine grosse Aufgabe, aber es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Ich habe alle 4 durchgebracht ;o)

 

Die Babies von Malteserchen und Hella...

...und die von Flöckli und Jouxjoux ;o)

Ein Bekannter von mir hat ein selbstgebautes Meerigehege abzugeben.

L x B x H        =        180 x 50 x 80 cm
Bei Interesse gebe ich gerne die Kontaktdaten weiter.

7.3.2017

Murmi hat mich extrem lange zappeln lassen. So lange, dass ich schon befürchtet hatte, dass sie gar nicht aufgenommen hat. Aber am letzten Donnerstag hat sie diesen zwei bezaubernden Girls das Leben geschenkt.....

 

Zudem ist am letzten Sonntag Elvis (Herr Lana) zu uns zurück gekommen. Seine letzte Partnerin ist gestorben und deshalb darf er jetzt den Rest seines Lebens bei uns verbringen....;o)

1.3.2017

Heute feiern wir einen "Fastgeburtstag". Ich weiss, das tönt albern, aber bei Tieren über 8 Jahren freue ich mich wirklich über jeden zusätzlichen Monat. Deshalb finde ich, dass es auch ein Beitrag wert ist, dass Merlin heute 8 1/3 Jahre alt ist. Und nicht nur das, es geht ihm soweit auch ganz gut, was mich natürlich extrem freut! Ich hoffe fest, dass ihm noch eine gute Zeit bei uns bleibt und wenn es irgendwann soweit ist, er sein Köfferchen ganz in Ruhe packen darf.....

Apropos letzte Reise antreten. Gestern Morgen kam Dreamboy (geboren 4.5.11) nicht selbstständig zur Morgenfütterung. Ich fand ihn im Heuhaus an seinem Lieblingsplatz und er regte sich kaum. Ich habe ihm dann seine Schmerzmedi gegeben und setzte ihn ins Heunest. Ich hatte ein eher schlechtes Gefühl und war vorbereitet darauf, dass ich ihn nach der Arbeit am Mittag zum TA bringen muss. Als ich nach Hause kam, war er aber schon tot. Natürlich ist sein Tod einfach zu früh gekommen, aber ich denke, dass er noch eine gute Zeit bei uns hatte und bin dankbar, dass ich nicht über Leben und Tod entscheiden musste.

Machs gut mein Süsser......

Am Montagabend ist noch ein ganz bezauberndes Leihmeeriweibchen zurück gekommen. Und heute werden die 4 Jungs von Caramelca kastriert. Ich hoffe fest, dass alle die OP problemlos überstehen.

8.2.17

Die kleinen Jungs von Caramelca wachsen prima. Die ganze Familie ist fit, was mich sehr freut. Es ist ja leider nicht immer so, dass Geburten gut ausgehen. So hat Nikita am letzten Freitag drei riesige Babies tot zur Welt gebracht. Trotz dieser schweren Geburt, scheint sich wenigstens das Mami wieder gut zu erholen. Ich hoffe ganz fest, dass die nächsten Geburten glücklicher ausgehen.

Zudem ist am letzten Donnerstag Egon/Henry wieder zu uns zurückgekehrt. Der herzige Strubelimann war als Leihmeeri unterwegs und dürfte evtl. zu gegebener Zeit an einen toillen Endplatz ziehen.

  

25.1.17

Vor zwei Tagen hat Caramelca ein ganz bezaubendes Bubenquartett geboren. Da die Gewichter der Babies zwischen 57gr und 110gr liegen, habe ich die junge Familie ins Haus gezügelt.

In ca einer Woche könnten die nächsten Babies fallen. ;o)

19.1.2017

Jetzt ist das neue Jahr schon bald drei Wochen alt und ich bin eindeutig mit meinen News in Verzug. Grundsätzlich haben wir gut ins neue Jahr gestartet, aber mittlerweilen habe ich ein kleines "Lazaret". Dreamgirl hat immer wieder Blähungen und Durchfall, obwohl ich bei ihr jetzt seit Wochen extrem auf die Ernährung schaue. Dreamboy hat vermehrt Probleme mit seinen Hinterbeinchen. Black Jacky hatte einen Blasenstein. Queenie und Halma je einen Abszess am Hals/Kiefer. Und Rotbäggli hat Mühe ihr Gewicht zu halten, obwohl sie frisst wie immer. Jä nu, so wird es mir nie langweilig. Ich kann ja nicht nur Schnee schaufeln ;o)

 

Der Winter hat nämlich Einzug gehalten.

Ab nächster Woche erwarte ich die ersten Babies dieses Jahres. Ich bin schon sehr gespannt auf die Kleinen. ;o)

powered by Beepworld